• Christopher Zwölfer

Rekorddefizit in der Höhe von 3 Billionen US-Dollar

Laut einem Anfang Oktober veröffentlichten Bericht des Congressional Budget Office (CBO) betrug das US-Haushaltsdefizit im Haushaltsjahr 2020, welches mit September endete, rund 3,1 Billionen US-Dollar (vgl. Tankersley 2020).

Obwohl die Höhe des Haushaltsdefizits in absoluten Zahlen einen Rekord darstellt, so ist dessen Prinzip in den USA nicht neu. In den vergangenen Jahrzehnten haben die Haushaltsjahre einer jeden Regierung, mit der Ausnahme jener Bill Clintons gegen Ende des 20. Jahrhunderts, ein Budgetdefizit aufgewiesen (vgl. Stuart 2018, 77). Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Staatsausgaben in den letzten Jahren schneller anstiegen als die Steuereinnahmen (vgl. Yared 2019, 115). Vor allem zur Bewältigung von Krisen kann ein starker Anstieg des Defizits beobachtet werden. Gegen Ende der beiden Weltkriege erreichte das Defizit Werte in der Höhe von 17% des Bruttoinlandsprodukts, im Jahre 1919 und 1945 gar 24% (ebd., 74). Ein ähnliches Vorgehen konnte auch 2020 beobachtet werden: Neben den 2018 beschlossen Steuersenkungen, welche in den kommenden Jahren insgesamt rund 1,5 Billionen US-Dollar zum Schuldenstand der USA hinzufügen werden (vgl. Amadeo 2020; Stuart 2018, 78), und dem sogenannten Mandatory Spending, welches Staatsausgaben aufgrund bestimmter Gesetze etwa für die staatlichen Gesundheitsversicherungen Medicare und Medicaid vorsieht, ist der größte Anteil des diesjährigen Budgetdefizits jenen Maßnahmen zuzurechnen, welche in Folge der COVID-19 Pandemie als Hilfsmaßnahme für die angeschlagene Wirtschaft beschlossen wurden. Der größte Anteil dabei ist der mit über 2 Billionen US-Dollar budgetierte Coronavirus Aid, Relief, and Economic Security Act (CARES Act), welcher etwa einmalige Geldzahlungen an Steuerzahler und Hilfestellungen für kleine Betriebe inkludierte (vgl. Amadeo 2020). Als Folge dessen betragen die Staatsausgaben in den Monaten April bis September mit über 4,2 Billionen US-Dollar nahezu das doppelte wie im selben Zeitraum des Vorjahres (vgl. Tankersley 2020).




Literaturverzeichnis

Amadeo, K. (2020): What Is The Current US Federal Budget Deficit?., In: The Balance am 04.09.2020, abgerufen am 02.12.2020 von: https://www.thebalance.com/current-u-s-federal-budget-deficit-3305783.

Stuart, P. (2018): US Debt: The Next Financial Crisis?., In: Journal of Economics Finance and International Business, 2 (1), S. 72-83.

Tankersley, J. (2020): U.S. budget deficit topped a record $3 trillion for 2020 fiscal year., In: The New York Times am 08.10.2020, abgerufen am 02.12.2020 von: https://www.nytimes.com/2020/10/08/business/united-states-budget-deficit-3-trillion.html.

Yared, P. (2019): Rising government debt: Causes and solutions for a decades-old trend., In: Journal of Economic Perspectives, 33 (2), S.115-140.

Recent Posts

See All

US-UK Handelsabkommen keine Priorität mehr

Mit der Entscheidung Großbritanniens die Europäische Union und die Europäische Zollunion zu verlassen, wird auch das Abschließen neuer Handelsverträge notwendig, um so neue Handelsbarrieren abzubauen

46 Milliarden US-Dollar für die Landwirtschaft

In den USA bekamen Landwirtschaft Betreibende im Jahr 2020 46,477 Milliarden US-Dollar an Hilfe von der Regierung zugesichert. Diese Wirtschaftshilfen sind im Vergleich zum Jahr 2019 um etwas mehr als