• Hajdár Máté

Kryptowährungen haben die Aufmerksamkeit der US-Behörden auf sich gezogen

Am Ende Dezember wurde eine Erklärung zu Stablecoins abgegeben. Das 4-seitige Dokument stammt von einer Finanzarbeitsgruppe, in der es heißt, dass Kryptowährungen reguliert werden müssen, damit die Masseneinführung von Stablecoins nicht den Interessen der US-Regierung schadet. Dieses Dokument ist inhaltlich breit gefächert und konzentriert sich auf viele Bereiche von der Technik bis zur Geopolitik. Es erkennt die Fähigkeit von Stablecoins an, die Löhne zu dynamisieren, betont aber auch Bedenken hinsichtlich der mangelnden Kontrolle durch die Regierungen (vgl. Department of the treasury 2020).


Gemäß dieser Verordnung können Stablecoins als Wertpapiere betrachtet werden. Eine Regulierung, die Banklizenzen für Stablecoins erfordert, wird als wichtig angesehen. Dies würde die Registrierung beim Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN) einschließen (vgl. Department of the treasury 2020).


Dieses Thema wurde schon im Jahr 2019 diskutiert und ein Vorschlag wurde dafür herausgearbeitet (vgl. Brett 2019). Bis jetzt konnte es aber nicht durchgeführt werden. Justin Muzinich, stellvertretender Finanzminister, sagte, dass die Erklärung die Verpflichtung widerspiegelt, sowohl die wichtigen Vorteile von Innovation zu fördern als auch kritische Ziele im Zusammenhang mit der nationalen Sicherheit zu erreichen. Er hebte hervor, sie seien entschlossen, Vorschriften zu schaffen, und erwarten von der Industrie sowie den nationalen und internationalen Regulierungsbehörden eine größtmögliche Zusammenarbeit. Die Vereinigten Staaten untersuchen seit einiger Zeit die Möglichkeiten der Kryptoregulierung, insbesondere angesichts der Tatsache, dass USDT Stablecoins alle anderen Token in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit übertrifft, selbst für Bitcoin. Diese Regelung kann den Markt grundlegend verändern (vgl. Department of the treasury 2020).


Diese Regelung ist eine wichtige Tatsache und kann sich auf den weiteren Handel auswirken, da auch die Möglichkeit besteht, dass stabile Kryptowährungen als Wertpapiere betrachtet werden. Dies würde jedoch den Handel mit gängigen Kryptowährungen sehr erschweren. Dies könnte schwerwiegende Folgen haben (vgl. Koffmann 2020). Darüber hinaus ist diese Neigung wichtig, da digitale Währungen im Prinzip die führende Rolle des Dollars gefährden können (vgl. Ossinger 2020).




Literarturverzeichnis


Brett,Janson (2019): Congress Considers Federal Crypto Regulators in New Cryptocurrency Act Of 2020; am 19.12.2019 in Forbes;abgerufen am 29.12.2020 von https://www.forbes.com/sites/jasonbrett/2019/12/19/congress-considers-federal-crypto-regulators-in-new-cryptocurrency-act-of-2020/?sh=631992f5fcdb

Koffmann,Tatiana (2020): Stablecoins And the Future of Gaming; am 28.12.2020 in Forbes ; abgerufen am 29.12.2020 von https://www.forbes.com/sites/tatianakoffman/2021/12/28/stablecoins-and-the-future-of-gaming/?sh=1c23ec3e2942

Ossinger,Joanna (2020): JPMorgan Says Central Bank Digital FX a Danger to U.S. Power; am 22.05.2020; abgerufen am 29.12.2020 von https://www.bloomberg.com/news/articles/2020-05-22/jpmorgan-says-u-s-power-at-risk-from-central-bank-digital-fx

U.S. Department of the treasury (2020): President’s Working Group on Financial Markets Releases Statement on Key Regulatory and Supervisory Issues Relevant to Certain Stablecoins ; am 23.12.2020; abgerufen am 29.12.2020 von https://home.treasury.gov/news/press-releases/sm1223

Recent Posts

See All

US-UK Handelsabkommen keine Priorität mehr

Mit der Entscheidung Großbritanniens die Europäische Union und die Europäische Zollunion zu verlassen, wird auch das Abschließen neuer Handelsverträge notwendig, um so neue Handelsbarrieren abzubauen

46 Milliarden US-Dollar für die Landwirtschaft

In den USA bekamen Landwirtschaft Betreibende im Jahr 2020 46,477 Milliarden US-Dollar an Hilfe von der Regierung zugesichert. Diese Wirtschaftshilfen sind im Vergleich zum Jahr 2019 um etwas mehr als