• Julius Fried

Electorial College I: Warum 2 der 50 US-Bundesstaaten ihre Wahlmänner anders aufteilen

In 2 der 50 Bundesstaaten der USA, nämlich Maine und Nebraska, wird ein anderes System der Aufteilung der Wahlmänner benutzt als der Rest der Vereinigten Staaten.


Wenn man sich die Wahlergebnisse der vergangenen Präsidentschaftswahlen ansieht, sticht einem ins Auge, dass, anders als im Rest des Bundesgebiets der Vereinigten Staaten, in den Staaten Maine und Nebraska die Berechnung des Schlüssels zur Entsendung der Wahlmänner ins Electorial College anders verläuft. Hier werden nicht, wie sonst landesweit üblich, die Wahlmänner für einen der beiden Präsidentschaftskandidaten ins Wahlgremium, jeweils nach dem demokratischen oder republikanischen Präsidentschaftskandidatensieger eines Bundesstaats, geschickt: Die Aufteilung erfolgt in den beiden genannten Bundesstaaten die Aufteilung nach einem etwas komplizierteren Verfahren: Die jeweils, flächenmäßig gesehen, kleinen Bundesstaaten sind jeweils in Wahlkreise unterteilt. In diesen Wahlbezirken gibt es jeweils einen demokratischen oder republikanischen Präsidentschaftssieger und somit springen aus den Wahlkreisen die jeweiligen Wahlmänner hervor.


Aus dem Gewinn eines jeweiligen Bundesstaats resultieren sich dann weitere Wahlmänner, welche aufgrund der Wahlergebnisse, gültig für den gesamten Bundesstaat, für den demokratischen oder den republikanischen Präsidentschaftskandidaten ins Electoral College entsendet werden. Das Verfahren der Ermittlung dieser entspricht wieder dem Wahlverfahren in den restlichen 48 Bundesstaaten. Die beschriebene andere Variante der Wahlermittlung im Zuge der US-Präsidentschaftswahl wird in Maine bereits seit 1972 angewandt, damit war der Bundesstaat lange Zeit der Einzige im gesamten Bundesgebiet der USA mit solch einem spezifischen Verfahren, in Nebraska hingegen wird diese wahltechnische Struktur erst seit 1996 angewandt. In dem an der Ostküste gelegenen Bundesstaat Maine sind 4 Wahlmänner zu holen, im Bundesstaat Nebraska, welcher ungefähr in der Mitte der Vereinigten Staaten liegt, gibt es fünf Wahlmänner zu holen.


Bei der vergangenen Präsidentschaftswahl 2020 schnappten sich, aufgrund der Wahlergebnisse, Joe Biden im Bundesstaat Maine drei Wahlmänner und Donald Trump einen Wahlmann, während in Nebraska hingegen Trump gleich 4 Wahlmänner für sich reklamieren konnte und Joe Biden hingegen nur einen Wahlmann.




Literaturverzeichnis


Vgl.: Maine. Online verfügbar: https://edition.cnn.com/election/2020/results/state/maine (Abgerufen am 23.12.2020)

Vgl.: Nebraska. Online verfügbar: https://edition.cnn.com/election/2020/results/state/nebraska (Abgerufen am 23.12.2020)

Vgl.: Split Electoral Votes in Maine and Nebraska. Online verfügbar: https://www.270towin.com/content/split-electoral-votes-maine-and-nebraska/ (Abgerufen am 23.12.2020)

Recent Posts

See All

United States Space Force

Die United States Space Force ist die Raumfahrtabteilung des US-Militärs und wurde am 19. Dezember 2019, von Trump’s Administration eingeleitet und im Kongress rechtmäßig eingerichtet (vgl. Fukazawa 2

Exodus von Silicon Valley in 2020

Silicon Valley in Kalifornien war der Mittelpunkt aller Tech-Unternehmen und Start-Ups. Jedoch scheinen jetzt viele große Tech-UnternehmerInnen sowie InvestorInnen in andere Orte wie Austin (Texas), M

Die aktive Minderheit an der Twitter-Spitze

92% aller Tweets werden von einer 10% Minderheit der Twitter-Accounts produziert und die meisten von ihnen sind Demokraten Während des Höhepunktes der Wahlkampagne 2020 wurde die Mehrheit der Tweets i