• Dominik Zickgraf

Dow Jones zum ersten Mal über 30.000 Punkte

Der Dow Jones Industrial US-Leitindex hat zum ersten Mal in seiner Geschichte 30.000 Punkte überschritten. Dies geschah am 24.11.2020, nachdem der Index im März 2020 noch unter 19.000 Punkten lag. Er gilt als das bedeutendste Aktienbarometer der USA und wird somit teilweise als wichtiger Indikator für die Wirtschaft gesehen. Er setzt sich aus den 30 marktführenden und bedeutendsten Unternehmen an der US-Börse zusammen (vgl. finanzen 2020). Der Anstieg kann unter anderem auf die Anordnung von Trump, mit Bidens Team zu kooperieren, zurückgeführt werden. Zusätzlich hat die Nachricht, dass Biden Janet Yellen, eine Anhängerin der lockeren Geldpolitik, als Finanzministerin bestimmt hat, den Index beflügelt. Der „Rekord des Dow Jones [steht] für die Unverwüstlichkeit der US-Wirtschaft und eine neue Aktienbegeisterung“ (Eckert/ Zschäpitz 2020).


Doch der Index bildet nicht das wirtschaftliche Geschehen des Landes wieder. Die USA haben immer noch mit Covid-19 zu kämpfen, Geschäfte bleiben geschlossen und viele BürgerInnen sind auf den Staat angewiesen. Dieser hat zum Ende des Jahres noch ein Rettungspaket verabschiedet. Die Gelder sollen kleinen Unternehmen, Gesundheitsunternehmen und BürgerInnen zu Gute kommen (vgl. Holpuch 2020). Der Anstieg des Dow Jones hingegen bildet diese sozialen, politischen und wirtschaftlichen Gegebenheiten des Landes nicht ab. Sein steigen spiegelt lediglich den positiven Konsens, der InvestorInnen, über die Zukunft ab (vgl. Kaissar 2020; Kennon 2020). Das Aktienbarometer sollte dementsprechend nicht als leitender Indikator über den Stand des Landes gesehen werden. Als Donald Trump nun verkündet hat, dass ein weiterer Rekord gebrochen wurde, nachdem schon die 20.000 Marke während seiner Amtszeit durchbrochen wurde (vgl. Eckert/ Zschäpitz 2020), sollte man sich erinnern, dass der Dow Jones nicht die sozioökonomische Situation des Landes abbildet.




Literaturverzeichnis


Eckert, D.; Zschäpitz, H. (2020): 103, 18 und jetzt nur 4 Jahre – der unglaubliche Rekord des Dow Jones., In: Die Welt am 24.11.2020, abgerufen am 31.12.2020 von: https://www.welt.de/finanzen/article220476406/30-000-Punkte-103-18-und-jetzt-nur-4-Jahre-der-unglaubliche-Rekord-des-Dow-Jones.html.

Finanzen (2020): Dow Jones 30 Industrial, abgerufen am 31.12.2020 von: https://www.finanzen.net/index/dow_jones.

Holpuch, A. (2020): Covid vaccines and $600 payments: key provisions in the US stimulus bill., In: The Guardian am 28.12.2020, abgerufen am 31.12.2020 von: https://www.theguardian.com/us-news/2020/dec/28/us-stimulus-coronavirus-relief-package-bill.

Kaissar, N. (2020): Stock Market Has Almost Always Ignored the Economy., In Bloomberg am 09.06.2020, abgerufen am 31.12.2020 von: https://www.bloomberg.com/opinion/articles/2020-06-09/stock-market-has-almost-always-ignored-the-economy.

Kennon, J. (2020): Understanding the Dow Jones Industrial Average (DJIA)., In: The Balance am 31.08.2020, abgerufen am 31.12.2020 von: https://www.thebalance.com/understanding-the-dow-jones-industrial-average-djia-357912#criticisms-of-the-dow-jones-industrial-average.


Recent Posts

See All

US-UK Handelsabkommen keine Priorität mehr

Mit der Entscheidung Großbritanniens die Europäische Union und die Europäische Zollunion zu verlassen, wird auch das Abschließen neuer Handelsverträge notwendig, um so neue Handelsbarrieren abzubauen

46 Milliarden US-Dollar für die Landwirtschaft

In den USA bekamen Landwirtschaft Betreibende im Jahr 2020 46,477 Milliarden US-Dollar an Hilfe von der Regierung zugesichert. Diese Wirtschaftshilfen sind im Vergleich zum Jahr 2019 um etwas mehr als