• Dominik Zickgraf

33,1% reales BIP Wachstum

Im dritten Quartal 2020 ist das reale Bruttoinlandsprodukt der USA mit einer Jahresrate von 33,1 Prozent gewachsen. Der höchste Wert der je in der offiziellen Statistik aufgezeichnet wurde. Dem gegenüber steht jedoch im zweiten Quartal ein Einbruch von 31,4 Prozent. Ebenfalls ein Novum in der Datenreihe die zurück bis ins Jahr 1930 geht (vgl. BEA 2020). Eine Besonderheit in den USA ist der Grund, für diese außerordentlichen hohen Wachstumszahlen. Diese werden nämlich vierteljährlich auf das ganze Jahr gerechnet. Ohne die Werte auf das ganze Jahr zu beziehen beträgt das Wachstum im zweiten Quartal minus 9 Prozent gefolgt von plus 7,4 Prozent im nächsten Quartal. Das reale BIP ist sogar um 3,5 Prozent kleiner als in den letzten drei Monaten des Jahres 2019 (vgl. Strassner 2020).


Der Rückgang der amerikanischen Wirtschaft im zweiten Quartal lässt sich auf die Maßnahmen gegen Covid-19 zurückführen. Die Einschränkungen führten unter anderem zu reduziertem Konsum, geschlossenen Betrieben, weniger Investitionen und weniger Importen (vgl. Strassner 2020). Für den Anstieg in den darauffolgenden Monaten sind unter anderem gestiegene Verbraucherausgaben, Exporte, private Investitionen und Importe verantwortlich. Diese spiegeln Bemühungen wieder, die Einschränkungen zu lockern (vgl. Strassner 2020).


Die Zahlen aus dem dritten Quartal bedeuten aber nicht, dass es der amerikanischen Bevölkerung überaus gut geht, denn das BIP als Wohlstandsindikator zu sehen steht in der Kritik. Es zeigt keine sozialen Kosten wie Umweltverschmutzung, Sicherheit oder Gesundheit an. Ebenfalls bildet es nicht Variablen wie Bildung, gesellschaftliche Chancen, Vermögensverteilung und Rechtsstaatlichkeit ab. Es stellt nur das Wirtschaftsgeschehen einer Nation dar. Wie Wohlstand adäquat gemessen werden kann ist umstritten, dennoch gilt der Human Development Index (HDI) als guter Ansatz (vgl. Horvath/ Weizsäcker 2018). Während dieser über die vergangenen Jahre stetig gewachsen ist, bis auf 0,926 (vgl. HDR 2020), ist dieser nun laut Schätzungen auf 9,20 gefallen (vgl. Lexas 2020). Es bleibt abzuwarten wie die offiziellen Zahlen aus dem Human Development Report 2021 ausfallen werden. Mit gewisser Sicherheit niedriger als im Vorjahr.




Literaturverzeichnis


Bureau of Economic Analysis (2020): Table showing percent change in GDP dating back to 1930, abgerufen am 19.12.2020 von: https://www.bea.gov/resources/learning-center/what-to-know-gdp.

Erich H. Strassner (2020): Technical Note.Gross Domestic Product Second Quarter of 2020., In: Bureau of Economic Analysis am 27.08.2020, abgerufen am 19.12.2020 von: https://www.bea.gov/sites/default/files/2020-08/tech2q20_2nd.pdf.

Erich H. Strassner (2020): Technical Note.Gross Domestic Product, Third Quarter 2020 (Second Estimate) Corporate Profits, Third Quarter 2020, In: Bureau of Economic Analysis am 25.11.2020, abgerufen am 19.12.2020 von: https://www.bea.gov/sites/default/files/2020-11/tech3q20_2nd.pdf.

Horvath, M.; Frhr. von Weizsäcker, R. K. (2018): Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung (VGR), In: Gabler Wirtschaftslexikon am 19.02.2018, abgerufen am 19.12.2020 von: https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/volkswirtschaftliche-gesamtrechnung-vgr-47916/version-271175.

Human development Report (2020): United States.Human Development Indicators, abgerufen am 19.12.2020 von: http://hdr.undp.org/en/countries/profiles/USA.

Lexas (2020): Human Development Index (HDI). Der Index für menschliche Entwicklung, abgerufen am 19.12.2020 von: https://www.laenderdaten.de/indizes/hdi.aspx.

Recent Posts

See All

US-UK Handelsabkommen keine Priorität mehr

Mit der Entscheidung Großbritanniens die Europäische Union und die Europäische Zollunion zu verlassen, wird auch das Abschließen neuer Handelsverträge notwendig, um so neue Handelsbarrieren abzubauen

46 Milliarden US-Dollar für die Landwirtschaft

In den USA bekamen Landwirtschaft Betreibende im Jahr 2020 46,477 Milliarden US-Dollar an Hilfe von der Regierung zugesichert. Diese Wirtschaftshilfen sind im Vergleich zum Jahr 2019 um etwas mehr als