• Simon Feldhofer

250.000 AmerikanerInnen arbeiten in der Cannabis-Branche

Im Jahr 2020 arbeiteten rund 250.000 AmerikanerInnen in der legalen Cannabis-Branche. Dabei sind die Tätigkeiten dieser 250.000 ArbeiterInnen so breit gestreut wie in wohl keiner anderen Branche. Denn der Industriezweig benötigt eine breite Palette an Fachkenntnissen. Diese umfassen unter anderem die Landwirtschaft, die Entwicklung neuer Produkte, die chemische Qualitätsprüfung, bis hin zur Beschäftigung im Einzelhandel. Dadurch gibt es in dieser Branche Arbeitsplätze für alle Bildungsstufen, vom Ausliefern und Knospentrimmen, bis hin zur ChemikerIn und GartenbauexpertIn. Ein großer Vorteil der Cannabis-Industrie liegt darin, dass die Arbeitsplätze nicht in andere Staaten oder Länder ausgelagert werden können, da das fertige Cannabiskraut laut Bundesgesetz nicht über die einzelnen Staatsgrenzen transportiert werden darf (vgl. Weed 2020).

Bis zum Ende des Jahres 2020 legalisierten 15 Staaten in den USA den Freizeitgebrauch von Cannabis. Darunter befinden sich beispielsweise die Staaten California, Oregon, Washington, Colorado und auch die republikanische Hochburg South Dakota. Auch wenn der Cannabisbesitz in manchen Staaten legal ist, verstößt der Besitz trotzdem gegen das Bundesrecht und führt zu einem andauernden Konflikt zwischen den Bundesstaaten und Washington, der Schwierigkeiten für Unternehmen und KonsumentInnen von Cannabis mit sich bringt (vgl. Roberts 2020).

Das Jahr 2020 brachte für die meisten Branchen einen wirtschaftlichen Einbruch, für die Cannabisbranche jedoch war es wirtschaftliche und politisch gesehen ein gutes Jahr. Im Bundesstaat Colorado, in dem Cannabis im Jänner 2014 legalisiert worden war, wurde ein neuer Rekord an verkauftem Cannabis aufgestellt. Allein im Zeitraum von Jänner 2020 bis Oktober 2020 wurde Cannabis im Wert von 1,829 Milliarden US-Dollar verkauft. 1,747 Milliarden US-Dollar waren es im Vergleich dazu im ganzen Jahr 2019 (vgl. Colorado Department of Revenue 2020: 2).




Literaturverzeichnis


Colorado Department of Revenue (2020): Marijuana Sales Historical Report. Aufgerufen am 30.12.2020 auf https://cdor.colorado.gov/data-and-reports/marijuana-data/marijuana-sales-reports.


Roberts, Chris (2020): The US Offically Admits Marijuna Isn’t So Bad. So When Is Federal Legalization Coming? In: Forbes, aufgerufen am 30.12.2020 von https://www.forbes.com/sites/chrisroberts/2020/12/03/the-us-officially-admits-marijuana-isnt-so-bad-so-when-is-federal-legalization-coming/.


Weed, Jukie (2020): 250.000 Americans Work in Legal Cannabis And Jobs are ‚Growing‘. In: Forbes, aufgerufen am 30.12.2020 von https://www.forbes.com/sites/julieweed/2020/10/02/250000-americans-work-in-legal-cannabis-and-jobs-are-growing/.


Recent Posts

See All

US-UK Handelsabkommen keine Priorität mehr

Mit der Entscheidung Großbritanniens die Europäische Union und die Europäische Zollunion zu verlassen, wird auch das Abschließen neuer Handelsverträge notwendig, um so neue Handelsbarrieren abzubauen

46 Milliarden US-Dollar für die Landwirtschaft

In den USA bekamen Landwirtschaft Betreibende im Jahr 2020 46,477 Milliarden US-Dollar an Hilfe von der Regierung zugesichert. Diese Wirtschaftshilfen sind im Vergleich zum Jahr 2019 um etwas mehr als